Lernepochenpräsentation: "Wir sind "DENK-Schule - Schach und mehr"

Quelle: Westfalen Blatt Höxter

Am letzten Freitag (13.10.17) wurde unserer Schule das Qualitätssiegel Schulschach der Deutschen Schachjugend verliehen. Bereits seit vielen Jahren spielen Kinder an unserer Schule Schach - dieses Engagement wurde nun ausgezeichnet. Nach zweiwöchiger Arbeit hatten unsere kleinen Denker und Schachspieler Ausstellungen, Vorführungen und tolle Mitmachaktionen vorbereitet, die sie am Nachmittag allen Eltern und Freunden der Schule und weiteren Interessierten präsentierten.

Presseberichte:      Das Spiel der Spiele im Schachunterricht     Deutsche Schachschule                                 

Hurra! Wir sind „Deutsche Schachschule“!

Kurz vor den Sommerferien erreichte uns in dieser Woche noch eine tolle Nachricht: Als erste Schule im Kreis Höxter wird unsere Schule mit dem Qualitätssiegel Schulschach der Deutschen Schachjugend ausgezeichnet, das bisher erst etwa 30 Schulen in ganz Deutschland verliehen wurde. Unsere langjährige Arbeit im Bereich Schulschach wurde von der Jury einstimmig der Auszeichnung für würdig befunden. Im neuen Schuljahr werden wir im Rahmen unserer nächsten Lernepoche zum Thema Schach dieses Siegel feierlich überreicht bekommen. Wir freuen uns!

Wer unsere Bewerbung zur Deutschen Schachschule lesen möchte, findet sie hier.

Noch klüger durch Schach

Seit dem Jahr 2009 gibt es an der Schule am Nicolaitor eine fest im Stundenplan verankerte wöchentliche Schachstunde für jede Klasse – einzigartig im Kreis Höxter. Durch Fördergelder des Projektes „von klein auf“ der Gelsenwasser AG und eine großzügige Unterstützung unseres Fördervereins konnten wir im Jahr 2015 unsere Ausstattung mit Schachmaterial aufstocken. Jetzt verfügt jede Klasse über eigene Schachbretter, Figuren, Demonstrationsbretter und Arbeitshefte.

Viele internationale Studien belegen den Bildungswert des Schachspiels (z. B. Trier 2007, Bozen 2008). Schachunterricht in Schulen hat positive Auswirkungen auf die Kinder in kognitiver, emotionaler und sozialer Hinsicht:

Im kognitiven Bereich verbessern die Kinder durch das Schachspiel ihre Konzentration, setzen logisches und problemlösendes Denken ein. Ihr räumliches und abstraktes Denken wird ebenfalls gefördert. Dadurch verbessern sich Lese- und Rechtschreibfähigkeiten und die Leistungen in Mathematik.

Emotionale Kompetenzen wie Ausdauer und Disziplin werden zum Schachspiel benötigt. Gleichzeitig lernen die Schülerinnen und Schüler, sich selbst besser einzuschätzen und können ihre Frustrationstoleranz durch das Einüben von Sieg und Niederlagen verbessern. Da Schach nur mit einem Gegenüber funktioniert, werden in besonderem Maße auch die sozialen Kompetenzen gefördert. Die Regeln müssen eingehalten werden, Toleranz und Rücksicht müssen dem Gegenüber entgegengebracht werden. Letztendlich trägt Schach zu einer sozialen Integration bei, über die Grenzen von Nationalität, Geschlecht und Alter hinweg. Für die Kinder am wichtigsten ist aber: Schach macht Spaß!

Erstes Schulschachturnier der Schule am Nicolaitor

Kurz vor den Osterferien stand noch ein großes Ereignis bevor: Unser erstes Schulschachturnier. Der erste Schulschachmeister der Schule am Nicolaitor wurde Taha (4b). In einem spannenden Finale setzte er sich mit einem späten Matt gegen Jan Niklas (3d) durch. Im Spiel um Platz 3 gewann in einem knappen Duell Nicolas (3c) gegen Felix (3a). Im Laufe des Schuljahres hatten alle 3. und 4. Klassen ihre Klassenschachmeister und Vizemeister ermittelt. Die Klassenmeister traten dann im Schulschachturnier gegeneinander an. In der Gruppenphase hatten alle Teilnehmer 3 Partien zu absolvieren. Die Gruppenersten und –zweiten erreichten dann die Finalrunde. Ein großes Lob an alle Schachspielerinnen und –spieler.

Sämtliche Partien wurden konzentriert und fair gespielt. Am Ende konnte alle Klassen- und Vizemeister Medaillen mit nach Hause nehmen und der neue Wanderpokal darf jetzt bis zum Ende des Schuljahres in der Meisterklasse 4b bewundert werden.